Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt
zur Startseite

Täglich arbeiten in der Vesperkirche bis zu 55 Ehrenamtliche mit. Es sind Menschen jeden Alters und mit unterschiedlichen Bindungen zu Kirchen und Gemeinden. Der Großteil der Mitarbeitenden gehört zu einer der in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Nagold (ACK) zusammengeschlossenen Kirchen. Dies ist allerdings keine Voraussetzung. Nur die Hoffnung, die wir im Bild von Sieger Köder auf dem Altar der Stadtkirche erkennen, sollen die Mitarbeitenden teilen können: Das, was wir in der Vesperkirche tun, ist Ausdruck unseres Glaubens an den menschenfreundlichen Gott, der Menschen ohne Unterschied einlädt in den Raum seiner Liebe. Es ist in Jesu Sinn, wenn wir uns alle gemeinsam am Tisch versammeln, den Gott uns deckt.

In diesem Video erfahren Sie alles rund um die Mitarbeit und um die Vesperkirche.

Zu tun gibt es jedenfalls viel im Lauf eines Vesperkirchen-Tages. Für die Mitarbeitenden dauert der Einsatz von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr. Grundsätzlich gilt: Aus organisatoriscehn Gründen sind wir darauf angewiesen, dass Sie die gesamte Zeit von fünf Stunden mitarbeiten, da Wechsel während des Tages sich als nicht vorteilhaft erwiesen haben. Und wir brauchen Mitarbeitende, die möglichst an verschiedenen Stellen einzusetzen sind. Sollte es von Ihrer Seite Einschränkungen geben, so müssen wir dies bei der Anmeldung wissen. So können wir entscheiden, ob und wo wir Sie einsetzen können.

Service

Wir bedienen unsere Gäste an den Tischen. Neben der wohltuenden Geste, die unsere Gäste genießen ("Wann wurde ich denn eigentlich zum letzten Mal freundlich bedient?"), hat dies einen rein praktischen Grund: So können wir mit den räumlichen Gegebenheiten besser zurecht kommen und Warteschlangen vermeiden.

Essensausgabe

Täglich werden bis zu 500 Essensportionen ausgegeben.

Kaffeestube

Während der Essensausgabe kann man sich an der Kuchentheke und Kaffeebar Kuchen, Kaffee und Tee holen.

Kaffeeküche und Kuchenannahme

Hier werden die Kuchenspenden angenommen und gelagert, bevor sie in die Kuchentheken kommen. Wir kochen täglich bis zu 45 Liter Kaffee für unsere Gäste.

Kasse

Unsere geschulten Mitarbeiter begrüßen Sie freundlich an der Kasse.

Putzdienste

Am Ende jedes Vesperkirchentages wird die Kirche und die Sanitäranlagen geputzt.

Tagesleitung

Besondere Verantwortung trägt die jeweilige Tagesleitung. Zwei Ehrenamtliche übernehmen diese Aufgabe für jeweils einen Vesperkirchentag. Sie teilen den Mitarbeitenden ihre täglichen Dienste zu und organisieren krankheitsbedingte Vertretungen.
Daneben trifft die Tagesleitung die während des Tagesbetriebs notwendigen Entscheidungen, ordert bei Bedarf Essensportionen nach und ist zusammen mit dem Pfarrer ansprechbar für alle Belange der Mitarbeitenden. Am Abend und am Morgen eines jeden Vesperkirchentages organisiert die Tagesleitung Nahrungsmitteln für die Vespertüten.

Informationsabend für Mitarbeiter

Beim Infoabend für die Mitarbeiter waren mehr als 100 Interessierte in der Evang-meth. Friedenskirche, u.a. die Sozialpraktikanten vom Otto-Hahn-Gymnasium und der Christiane-Herzog-Realschule, sowie die Schüler des Seminarkurses Soziales Miteinander, welche für die Vesperkirche Aktionen und Veranstaltungen organisieren. Nach einer Andacht stellte Reinhart Brehmer mit einer Präsentation das Wesen der Vesperkirche und den Tagesablauf vor. Mitarbeiter der vergangenen Jahre trafen sich mit ihren "Kollegen" zum Austausch. Es herrschte schon wieder richtige Vesperkirchen-Stimmung.


Seminarkurs des OHG-Nagold

Neben allen ehrenamtlichen und kirchlichen Mitarbeitern haben sich auch am OHG Nagold engagierte Schüler gefunden, bei der Vesperkirche mitzuarbeiten. Mit Ihrer Lehrerin Esther Betz-Börries bereiten einige SchülerInnen eigenständig Projekte vor, die sie während der Vesperkirche durchführen. So wird das Benefizkonzert des OHG-Vokalensembles und des Kinderchores der Lembergschule veranstaltet, die Einteilung der Sozialpraktikanten des Otto-Hahn-Gymnasiums vorgenommen und vieles mehr. Alle bisherigen Seminarkurs-Teilnehmer hatten Spaß an ihrem Projekt und können dies nur weiterempfehlen.  

Ein Seminarkurs ist ein freiwilliges Angebot des Gymnasiums als Alternative zum mündlichen Abitur.


Sozialpraktikum und weitere freiwillige Helferinnen und Helfer

Auch bei der 6. Vesperkirche arbeiten jeweils 13 SchülerInnen der Christiane-Herzog-Realschule und 16 SchülerInnen des Otto-Hahn-Gymnasiums im Rahmen ihres Sozialpraktikums mit. Zu ihrem Einsatz gehört der Umbau der Stadtkirche, die Hygieneeinweisung und die Mithilfe beim Bedienen, beim Getränkeausschenken und bei der Geschirrrückgabe. 

Zu diesen Sozialpraktikanten, die für mehrere Tage in der Vesperkirche ihren Dienst leisten, kommen andere freiwillige Helfer, die zum Teil schon im letzten Jahr an der Vesperkirche beteiligt waren und dieses Projekt liebgewonnen haben, zudem noch Jugendliche aus anderen Jugendkreisen und Kirchen.


Seminargruppe des Freiwilligendienstes beim ejw

Vierundzwanzig TeilnehmerInnen einer Bildungswoche im Rahmen ihres Freiwilligendienstes (Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr) auf dem Egenhäuser Kapf arbeiten 1 Tag in der Vesperkirche mit. Sie leisten ihren Dienst auf die Dauer von einem Jahr in verschiedenen evangelischen Kirchengemeinden oder evangelischen Jugendwerken in Württemberg und werden von 2 Mitarbeitern des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg in 4 Seminarwochen betreut.


Besuch von Schulklassen

Es besteht auch wieder bei der 6. Vesperkirche die Möglichkeit, dass sich Schulklassen durch einen Besuch über die Vesperkirche informieren. Sie ist täglich von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Die Information würde wie folgt ablaufen:

Beginn ca. 11.00 Uhr mit einer Information über Vesperkirchen und im Speziellen die Nagolder VK, Beantwortung von Fragen, gemeinsames Mittagessen für 1 Euro, Ende gegen 12.30 Uhr.

Ein Besuch kann nur nach vorheriger Anmeldung erfolgen!

Mail: brehmer(at)vesperkirche-nagold.de

Seitenende erreicht, zum Seitenanfang